VRR Ticketshop gehackt oder doch nicht ….

Wer zur Zeit den VRR Ticketshop nutzen will, um z.B. seine bereits bezahlten Tickets abzufahren, schaut gerade in die Röhre. Der VRR hat das ganze System deaktiviert, wie man auf ihrer Webseite nachlesen kann.

Es gibt aber zwei Punkte, die mich richtig ärgern.

Keine vernünftige Kommunikation

Erst wenn man auf der VRR Webseite schaut oder die lokalen Ticket-Shops aufruft, erhält man, wenn man Glück hat, einige Informationen. In der VRR-APP gibt es gar keinen Hinweis. Der Ticket-Shop ist schlicht leer.

Wenn man versucht, bereits gekaufte Tickets zu nutzen, liefert die App folgende, absolut nicht hilfreiche, Fehlermeldung:

“Es ist ein Fehler bei der Verbindung aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung.”

 

 

 

 

Bei der DVG sieht dies so aus:

Hacker-Angriff, aber keine Transparenz

Der folgende Satz auf der VRR-Webseite macht einen doch etwas stutzig:

“Sollten Sie Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung feststellen, wenden Sie sich bitte an Ihr Verkehrsunternehmen bei dem Sie sich registriert haben. “

Nach einigen Telefonaten stellte sich heraus, dass es keine echte technische Störung ist. Der VRR-Ticketshop wurde  gehackt. Kriminelle haben wohl über Kundenaccounts eine Vielzahl von Tickets gekauft. Aufgrund von Sicherheitslücken wurde der Ticket-Shop vom Netz genommen.

Information der Kunden? Unnötiger Schnickschnack.

 

UPDATE [16. April 2018]:

Der VRR sagt auf Anfrage, das kein Hacker-Angriff vorgelegen hätte, sondern “nur” eine technische Überlastung des Ticket-Shops, der zu Fehlabrechnung geführt hat. Irgendwie komisch, da an der Hotline explizit von “Kriminellen” und “Betrug mit Monatstickets” die Rede war.

Gehäuse für DPS5005

Nachdem ich mir letztens ein DPS5005 gekauft habe, stellt sich die Frage nach einer Stromversorgung und einem Gehäuse.

Da der DPS5005 hauptsächlich für kleine Basteleien gedacht ist, habe ich mich für ein altes Laptop-Netzteil entschieden. 65W und 20 Volt sollte für die meisten meiner Anwendungsfälle erst reichen.

Für das Gehäuse habe ich mich für eine Eurobox von Reichelt entschiedenen. Gehäuse für DPS5005 weiterlesen

10 Platinen (10x10cm) für unter 5€

Bei allpcb(*) kann man sich zur Zeit seine eigenen Platinen zu einem super Preis fertigen lassen.

10x Platinen mit einer maximalen Größe von 10 x 10 cm kann man im Moment zu einem Preis von 5,49$ also knapp 4,62€ bestellen.

Eckdaten

  • 10 Stück
  • max. 10×10 cm groß
  • FR4
  • Doppelseitig inkl. Durchkontaktierungen
  • beidseitiger Bestückungsdruck
  • Lötstoplack (grün & weiß)

Die Platinen kosten 5$, Paypal Gebühren 0,49$ und im Moment kostenlosen Versand.

Geliefert wird per TNT. Lieferzeit inkl. Fertigung liegt so bei 7 Tagen.

ESP8285 ESP-M3 flashen

Die Tage habe ich meinen ersten ESP8285 ESP-M3(*) erhalten:

Wer den ESP8285 noch nicht kennt:

Der ESP8285 ist im Prinzip ein ESP8266, jedoch ist ein 1MB größer Flashspeicher integriert worden. Hierdurch sind im Vergleich zum ESP8266 platzsparendere Boards möglich.

Im folgenden eine kurze Anleitung, wie man den ESP-M3 flasht.

In der jeweiligen Entwicklungumgebung sollten folgende Einstellungen gewählt werden:

  • Board: 8285 (Gerneric)
  • Flash-Size: 1M / 64 K SPIFF

Benötigt werden:

  • einige “Testhaken” + Kabel
  • ein USB-Serial Wandler mit 3,3 Volt

Verbindungen:

GND

ESP-M3 USB-Serial
VCC 3,3 V
GND  GND
RXD TXD
TXD RXD

Vorgehen:

  • USB-Serial und ESP-M3 gemäß Tabelle verbinden
  • GPIO0 mit GND verbinden
  • USB-Serial Konverter in den USB-Buchse stecken
  • GPIO0 von GND trennen
  • Wie gewohnt, den ESP-M3 flashen

 

Bei mir sah die ganze Aktion so aus:

 

AI Thinker A7 (GSM, GPS) und ESP8266

Durch einen Hinweis auf einer anderen Webseite bin ich auf das AI Thinnker A7 Modul gestoßen. Hierbei handelt es sich um ein GSM und GPS Modul für gerade mal 8€. In der oben verlinkten Variante mit Adapter-Platine ist das A7-Modul relativ leicht nutzbar. In folgenden Artikel zeige ich, wie man das Modul zusammen mit einem ESP8266 nutzen kann.

AI Thinker A7 (GSM, GPS) und ESP8266 weiterlesen

TTGO Esp8266 — Erste Gehversuche

Bei Aliexpress gibt es unter dem Namen TTGO Esp8266 ein Board mit einem ESP8266EX und einem fest verlöteten 0,91″ OLED. Mit einer Abmessung von 51 mm x 19 mm ist das Modell ziemlich klein.

Meine Versuche das OLED u.a. mit U8G2 anzusprechen scheiterten. Auf dem Display wurde nur jede zweite Zeile angezeigt. Die Hälfte der Zeilen blieb somit schwarz.

TTGO Esp8266 — Erste Gehversuche weiterlesen

Mailflut beim Einkauf

ja, ich kaufe gerne online ein und ja, ich bin gerne informiert, was der Stand der Bestellung ist.

Aber einige Firmen übertreiben es meiner Meinung nach mit den ganzen Benachrichtigungen:

Ein aktuelles Beispiel von https://www.besserepreise.com/
7 E-Mails innerhalb von knapp 24 Stunden sind dann ein wenig viel für meinen Geschmack. Und dann natürlich 14 Tage später noch die übliche Bettel-E-Mail für eine positive Bewertung, deren rechtliche Zulässigkeit schwierig ist.

Ansonsten war ich mit der Bestellung aber zu Frieden….