Rasenbewässerung mit Gardena OS 140 — Mein persönlicher Test

Inspiriert durch das Buch Pflegeleichter Garten habe ich mich in den letzten Wochen nach einem Bewässerungssystem umgeschaut, dass mir das Sprengen des Rasens erleichtert bzw. abnimmt.

Da ich im Garten keine fest installierten, oberirdischen Rasensprenger haben wollte, kamen somit nur versenkbaren Regner in Frage. Die “klassische” Versenkregner bewässern eine runde Fläche. Das Planungtool von Gardena, auf das ich wegen deren komischen Nutzungsbedingungen nicht verlinken darf, schlug mir für meine mehr oder weniger rechteckige Rasenfläche 4 Versenkregner vom Typ T 200 vor, die jeweils in den den Ecken der Rasenfläche installiert werden sollten. Für mich keine wirkliche Lösung, auch in Hinblick auf die “tollen” Rezensionen.

Beim Stöbern nach Alternativen fand ich den OS 140, ein Versenk-Viereckregner. Ideal für rechteckige Flächen. Die Suche nach Testberichten verlief im Sande, was wahrscheinlich daran liegt, dass Gardena dieses Modell erst im Okt 2012 herausgebracht hat.

Nachdem ich trotz langer Suche keine echte Alternativen zum OS 140 gefunden habe, stand meine Entscheidung fest. Da ich bislang noch gar keine Teile des Springlersystems hatte, habe ich mich für das Komplett-Set für knapp 120€ entschieden. Das Set enthält den Regner/Rasensprenger, Anschlussdose, 25 Meter Verlegerohr, Material für den Anschluss an den Wasserhahn sowie Zubehör (Verbinder, T-Stück, …).

Die Montage

Verlegerohr steif

Nach dem Auspacken des Paketes, zeigten sich zwei Probleme, die aber schon in den Rezensionen für das Gardena Sprinklersystem bemängelt wurden und somit keine Überraschungen waren.

Zum einen  gab es keine vernünftige Anleitung für das System. Die beiliegenden Anleitung waren, wenn man es nett formulieren will,  kurz, knapp und interpretationsbedürftig. Vernünftige Anleitungen auf der Gardena Webseite? Fehlanzeige …

Zum anderen war das Verlegerohr so steif, dass es in der gebogenen Form bleibt. Ein schöner Tag mit kräftiger Sonneneinstrahlung und vorsichtigen(!) Biegen des Rohres löste das Problem aber mehr oder weniger.

Nach diesen Hürden stand der erste Test an. Da ich neugierig war, wie das Teil überhaupt funktioniert, erst mal oberirdisch.

IMG_0752Nach dem Spaß, die Arbeit: Ein Graben von der Mitte des Rasens zum Wasserhahn für das Verlegerohr. Mit einem Spaten einfach sauber die Grasnabe links and rechts vom geplanten Graben durchstechen und den Rasen Stück um Stück entfernen. Die schweißtreibendste Tätigkeit bei der ganzen Installation.

 

 

 

 

IMG_0751Im Bereich des Versenkregners muss das Loch größer und tiefer sein, da er von Kies umgeben sein muss. Da dies auch der tiefste Punkt des Systems ist, habe ich hier direkt auch das Entwässerungsventil montiert. Das Entwässerungsventil öffnet sich automatisch, wenn der Druck im System auf unter 0,3 Bar sinkt. Damit ist sichergestellt, dass das System bei Nicht-Benutzung immer leer läuft und somit auch frostsicher ist.

Als nächstes kam der Dichtigkeitstest. Ich war gespannt, da in einigen Rezensionen die Undichtigkeit des Gardena Systems bemängelt wurde. Bei meinen Tests war aber alles dicht.

Als kurze Anmerkung: Prüft, ob das Rohr wirklich korrekt sitzt. Ich dachte auch schon, dass das Rohr richtig sitzen würde und mit ein wenig Kraft ist es dann doch noch 1 bis 2 cm weiter reingeruscht.

Fast fertig

IMG_0754_verkleinert

Anschließend habe ich die Rasenstücke wieder eingesetzt.Ein bisschen Pflege und in ein paar Wochen sollte man nicht mehr sehen, dass die Grasnabe für die Rohrverlegung geöffnet wurde.

Da ich nicht genügend Kies hatte und die Baumärkte schon geschlossen hatten, wird die Stelle um den Rasensprenger erst in den nächsten Tagen geschlossen.

 

 

Mein Fazit

120€ für das Komplett-Set dazu nochmal Kies für wenige Euros und knapp ein Nachmittag Arbeit. Im Moment hält der OS 140, was ich mir erhofft habe. Der bislang genutzte Rasensprenger landet in der Garage und der OS 140 ist kinderleicht zu bedienen.

In regelmäßigen Abständen werde ich berichten, wie er funktioniert.

Update: Juli 2018

Ich musste mittlerweile auch den Kopf einmal austauschen. Wie schon vorgeschlagen, habe ich hierfür ein ZoomMax gekauft und den Kopf demontiert.

 

 

6+

38 Gedanken zu „Rasenbewässerung mit Gardena OS 140 — Mein persönlicher Test“

  1. vielen Dank für den ersten Bericht. Ich bin auf weitere Erfahrungen gespannt, da ich vor der selben Entscheidung stehe. Nur will ich evtl. zwei von den OS 140 an eine Leitung 1″ anschießen. Schauen wir mal!

    4+
  2. Die Erweiterung auf zwei Rasenspränger ist ja problemlos (weiterer OS 140, T-Stück, evtl. noch zusätzliches Rohr).
    Die Frage wäre, ob beide Flächen gleich lang bewässert werden müssen? Spätestens wenn die beiden Flächen nicht gleich groß sind, sind zwei Stränge wahrscheinlich besser.

    0
  3. Huhu, hab jetzt seit 3 Wochen ebenfalls 2 os140er im Garten mi entwässerungsventilen. Ich bin hellauf begeistert, läuft anstandslos, alles Top bewässert, Berichte weiter

    0
  4. hallo,
    hab einen alten r140, der hat das problem, dass er recht hoch spritzt. nun überlege ich auf den os140 umzurüsten, spritzt der weniger hoch? kann man das schätzen, ggf wg der konstruktion ohne deckel?

    grüsse, jöerg

    0
  5. @Joerg:

    Das Problem hast du ja immer. Wenn du eine Fläche von 10x10m bewässern willst, muss der Rasensprenger ja 5 Meter weit werfen. Und in der “Null”-Ausrichtung, spritzt er dann 5 Meter in die Höhe.

    0
  6. hallo,

    mich würde mal interresieren ob sich schon Kalk abgelagrt hat, denn Gardena fhelt da ein teil, ka welches das gegen den Kalk vorgeht 🙂

    kannst du einmal, falls vorhaden ausprobieren wie viel Liter/minute das ding braucht um richtig zu spritzen bzw. mit wie veil bar du das system betreibst. Hast du eine Pumpe die deine Bar reduziert?
    Mfg

    0
  7. @flo:
    Kalk habe ich noch nicht bemerkt.

    Testen kann ich es nicht, da ich kein Druckmesser habe. Ich habe es direkt an der Grundwasserpumpe angeschlossen. Sie liefert ungefähr 2400 Liter pro Stunde.

    0
  8. Was mich bei Gardena allgemein stört:
    Keine Anleitung für Sprinklersystem/Wasser-Pipeline und keine Massangaben insbesondere für die Spiralschlauchbox. Ich nehme an da ist Mache um nicht abzuschrecken.
    Die Verlegerohre waren schon im alten System fast unmöglich zu verarbeiten, besonders bei kühlen Jahreszeiten.
    Es gibt ein Sprichwort:
    Fehler machen alle.
    Intelligente immer neue, dumme immer die gleichen.

    0
  9. Klasse Artikel,
    bin auch gerade am Überlegen
    würde gerne 3 Os 140 zusammenlegen
    damit ich sie nicht mitten im Rasen Habe
    denkst du das wäre ein Problem?

    0
  10. Wer kann mir helfen ? Habe 2 versenkregler OS 140 gekauft, die sich beide an den Rädern für die Bewässerung der Länge nicht richtig einstellen lassen, entweder kann ich ein Rad auf die maximal Weite von ca 7 m einstellen, dann lässt sich das Rad für die andere Seite nur bis in die Mitte drehen oder umgedreht.Kann man die Radblokade mit grober Kraft brechen oder wie ? Lgr joerg

    0
  11. Dieser Gartensprenger ist sein Geld wert! Meiner Meinung nach, einer der besten für mittlere Gärten, da der Sprenger sehr genau eingestellt werden kann. Er lässt sich in alle himmelsrichtung drehen, die austretene Wassermenge und die Strahlungsbreite einstellen… Der Standfuß ist so konzipiert, das auch bei viel Druck der Ständer nicht umkippt…

    0
  12. Was ist denn die Langzeiterfahrung mit dem OS140?
    Kann man da die 25mm Schläuche verlegen? (Obi hat die mir verkauft im Gesamtangebot mit den OS140).
    Die Rezensionen sind nicht so toll insgesamt. Bin nun am überlegen, ob ich evtl. Rainbird einbauen soll (wobei es da nicht die Rechtecklösung gibt. 🙁

    1+
  13. So nun habe ich mir auch so einen gekauft. Werde das Rohr zuerst mal in der Wohnung aufwärmen. Hoffe es lässt sich dann leicht gerade biegen. Ein Bekannter hat mir geraten an einem Ende mit heißem Wasser zu befüllen, das andere Ende mit einen Korken dann verschließen. Vielleicht hilft es ja. Ansonsten nur eine Frage. Ist es nicht besser die Leitung vorm Winter mit Druckluft durchzublasen ???
    Schöne Grüße Peter

    3+
  14. Nachtrag zu meinem Beitrag:
    Endlich geschafft. Hat alles wunderbar geklappt. Habe 2 Entwässerungsventile eingebaut da ich da 2 Tiefpunkte habe. War vor dem Frost und es hat alles gut überstanden. Auch der Rasen hat sich wieder gut eingewachsen. Geht zwar langsam, aber wenn das Wetter mal wärmer wird glaube ich dass man nicht mehr viel sieht. Alles in Allem sehr zufrieden.
    Schöne Grüße Peter

    1+
  15. Hallo, ich habe ebenfalls seit 4 Jahren 2x OS140 im Einsatz. Das System funktioniert im Prinzip problemlos aber:
    Ich muß jedes Jahr oder spätestens jedes 2. Jahr die Regnerköpfe austauschen weil sich immer wieder Ameisen darin niederlassen, mal mehr mal weniger, und dann der Kopf zwar ausfährt und Wasser normal abgibt aber sich nicht mehr schenkt. Ich kann ihn zwar von Hand über die Rasterungen bewegen aber das Getriebe macht das nicht mehr von selbst. Jetzt kann man zwar sagen, daß Gardena nichts für die Ameisen kann aber m.E. muß ein Versenkregner das aushalten oder so konstruiert sein daß es nicht zum Ausfall kommt. Ich bin sicher nicht der Erste oder Einzige der Ameisen im Garten hat. Reinigen kann man die Köpfe oder das Getriebe leider nicht weil das Kunststoffgehäuse verschweißt ist und sich nicht zerstörungsfrei zerlegen lässt. Also wenns funktioniert dann mach es das was es soll aber alle 2 Jahre ca. 40,- € für neue Köpfe gehen auch irgendwann ins Geld.

    1+
  16. Ich habe meinen Kopf jetzt nach 4 Jahren austauschen müssen, weil sie Armeisen eingenistet haben.

    1+
  17. Hallo zusammen,

    endlich habe ich ein genau richtiges Forum gefunden.
    Möchte 2 OS 140 im Garten installieren. Pumpe eher zu viel
    Druck und muss wohl eher mindern. Also die maximal 6 Bar,
    die auf dem Schlauchsytem stehen, habe ich. Nun ist meine
    Frage: Reicht der Druck um beide Regner mit der Maximal-Weite mit einer Leitung zu betreiben? Wäre super wenn mir
    da jemand helfen könnte.
    Vielen Dank.

    6+
  18. Das Problem mit dem Austausch nach 4 Jahren habe ich auch. Mein Tip: den ZoomMax kaufen (gleicher Regnerkopf) und austauschen. Kosten im Gegensatz zum OS140 nur die Hälfte.

    3+
  19. Hallo zusammen,
    ich möchte unsere ca. 10x15m Rasenfläche mit einem OS140 bewässern. “Glücklicherweise” sind wir noch am Anfang der Außenanlage und es liegt noch kein Rollrasen.

    Plan/Ist: Die Leitung verläuft von der Hauswand bzw. dem Außenwasserhahn direkt zum mittig auf der Rasenfläche positionierten Sprenkler. Mein Wunsch wäre am Ende des rechteckigen Gartens eine Wassersteckdose zu haben, um so Wasser für das am Ende liegende Gewächshaus abzapfen zu können.

    Frage: Kann ich mit Hilfe eine T-Stücks am Sprenkler die Leitung bis an das Ende der Fläche “verlängern”, wo es an eine Wassersteckdose angeschlossen wird? Wie verhält sich der Sprenkler, wenn ich Wasser von der Steckdose zapfen will? Geht der Sprenkler immer mit an?

    Über eure Antworten würde ich mich freuen…

    0
  20. Natürlich könntest du es so machen. Aber wenn du es so macht, geht natürlich der Sprenkler immer an. Sprenkler und Zapfstation teilen sich das Wasser.
    Gerade wenn du bei 0 anfängst, bitte es vernünftig machen und mindestens zwei Leitungen legen.

    0
  21. Hallo zusammen,

    ich war bisher sehr zufrieden mit dem System, dass sich seit 4 Jahren im Einsatz befindet. Leider musste ich die Köpfe jetzt auch austauschen und ich habe davon mittlerweile 6 Stück im Garten + Tropfschlauch. Die Haltbarkeit der Köpfe finde ich zumindest etwas bedenklich aber immerhin bin ich da, wie zunächst angenommen, keine Ausnahme.

    VG
    Sven

    0
  22. Was ist zum ZoomMax anders als zum Gardena OS140 Kopf?

    Hast du es noch im Einsatz und zufrieden damit?

    0
  23. Die Köpfe sind in beiden Fällen die gleichen, aber der ZoomMax war billiger als das normale “Ersatzteil”.

    Ja. Ich bin immer noch damit zu frieden.

    2+
  24. Hallo zusammen,

    viele haben ja bereits den OS 140 im Einsatz. Könnt Ihr die Reichweite von 9,5 Meter mal 15 Meter bestätigen?

    Ich möchte für meinen Garten (9,5m mal 13 Meter) gerne nur einen OS 140 aufstellen. Druck von 2 bar ist kein Problem. Meint ihr das reicht? Oder soll ich lieber 2 davon aufstellen?

    0
  25. Hi,

    Da ich auch kurz davor stehe das OS 140 Set zu verlegen….2 Fragen.

    1. Wie hab ich das zu verstehen/vorzustellen die Stelle wo der Versenkregner sitzt mit Kieselsteinen? Wie voll?

    2. Habt ihr Tips zur Dichtheitsprüfung?
    Oder einfach optisch schauen an den Anschlussstücken?

    Danke vorab!

    0
  26. 1. Ich glaube, ich hatte den OS140 auf ca. 10 bis 15 cm Kieselsteine gesetzt und dann nochmal 15 bis 20 cm Kieselsteine nach geschüttet.
    2. Auf dem ersten Rohr habe ich mir alle 3(?) cm eine Markierung gemacht, Rohr und Endstück montiert und als ich sicher war, dass es dicht war nachgeschaut, wie weit das Rohr rein gerutscht war. Dieses Maß habe ich dann auf allen anderen Rohren auch markiert.

    2+
  27. Hi nochmal,

    Danke Sven für die Tipps.

    Wollte heute mal vorab testen ob mein Wasserdruck für 2 Regner ausreicht.
    Habs jetzt verzweifelt aufgegeben!
    Weil ich die Anschlüsse einfach nicht dicht bekomme!
    Es spritzt schon fast mehr aus dem Anschluss als aus dem Regner.
    Gibt’s da was besonderes zu beachten?
    Was mach ich falsch?
    Tipps?

    0
  28. Ich habe mir vor einer Woche auch 2 Stück OS140 installiert, funktionieren super. Das erste Einstellen ist etwas unangenehm nass, aber dann alles gut. Bei mir ist soweit alles dicht. Den Regner kann man wirklich sehr genau einstellen. Weiß jemand ob es Sinn macht über Winter den Kopf abzubauen.

    0
  29. Ich komme mit den 15 m nicht klar, sind die 15m vom Gerät aus in eine Richtung oder wirft das Gerät in zwei Richtungen jeweils 7,5m?

    0
  30. Hallo,
    ich überlege mir, den Os 140 zu installieren.
    Meine Frage ist, ob der Regner so eingestellt werden kann, dass er “kopfüber”, also in der 0 wendet und somit am Rand der zu beregnenden Fläche eingebaut werden kann.
    Hat da jemand Erfahrung?

    1+
  31. Hallo Andre,

    ja, das kann man so einstellen, daß der Kopf nur eine Seite des Schwenkbereichs “bedient”.

    1+
  32. Habe gerade gesehen, dass Gardena auf den ZoomMax 5 Jahre Garantie gibt. Sollte der Regnerkopf des OS 140 mal ausgetauscht werden müssen, könnte sich Einsatz des Regnerkopfes aus dem ZoomMax auch aus der Sicht lohnen.

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.