Asus Eee Slate EP121: UMTS

Nachdem das Slate bekanntermaßen ohne UMTS ausgeliefert wird und ich nicht immer an das heimische WLAN gebunden sein möchte, habe ich mich nach Lösungen für diesen Problem umgesehen.

Normale UMTS-Sticks sind bei mir relativ schnell ausgeschieden, da sie für den Transport des Slate unpraktisch sind.

Am Ende bin ich bei kleinen akkubetriebenen UMTS-Routern gelandet, die man einfach in die Tasche packen kann. Hierbei habe ich wiederum diese aussortiert, die noch einen zusätzlichen UMTS-Stick benötigen. In die engere Auswahl sind folgende Geräte gekommen:

Im Moment neige ich zum Huawei bzgl. zum mehr oder weniger baugleichen Trekstor.

Werde vor dem Kauf aber nochmal eine Nacht schlafen.

http://www.amazon.de/gp/search/ref=as_li_qf_sp_sr_il_tl?ie=UTF8&keywords=Trekstor%20Portable%20WLAN%20Hotspot&tag=open4mede-21&index=aps&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742
0

4 Gedanken zu „Asus Eee Slate EP121: UMTS“

  1. Wäre es bei den Presien nicht günstiger und komfortabler ein Tablet mit UMTS zu nehmen?

    0
  2. Ich finde es ehrlich gesagt eine Frechteheit von Asus in diesem Preissegment ein Tablet anzubieten, daß über keine UMTS Schnittstelle verfügt. Daß zumindest mal angedacht gewesen sein könnte, lässt sich an Videos von Prototypen beobachten. Die kleineren Slates von Asus verfügen auch bei geringerem Platz über UMTS
    1000€ einfach nur zum Surfen für zu haus und für Spielchen ausgeben, ist entschieden zu teuer.
    Leute, die sich dieses Ding besorgen, haben produktivere Absichten.
    Ich denke, daß Asus bewusst UMTS zurückhält, um die Kunden zu melken, denen die anderen Slates zu klein sind. Im 2. oder 3. Schritt legen sie dann UMTS nach und können dann an einige Kunden doppelt verkaufen.
    Den besten Ansatz bietet das eepad transformer, aber unter 12″ sind PCs nicht wirklich zum arbeiten geeignet.

    Meine Forderung an Asus:
    -12″ Slate (oder größer) mit:
    -UMTS
    -Keybord Docking (wie beim Transformer) mit 2nd Akku, USB und evtl. optischem Laufwerk
    -optionaler, kabelgebundener Dockingstation zwischen Keybord und Bildschirm, um Desktop
    Arbeitsbedingungen schaffen zu können
    Mit einem Verkaufspreis bis 1500€ wäre das Teil ganz vorne dabei.

    Grüße

    0
  3. Wie wäre es mit dem Samsung XE700. Es ist mit seinem 11.6″ inkl. UMTS und 6,1h Akku doch eine Alternative.

    Mich hat Asus wohl als Kunden verloren. Und mit Samsung bin ich bisher sehr gut gefahren (Galaxy S2 Nutzer)

    Bjoern

    0
  4. Ach und… bevor ich mir so ein externen UMTS Router kaufen würde, würde ich auf ein Smartphone mit integriertem W-lanRouter setzen. Das hat den Vorteil, das man nur eine SIM Karte benötigt.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.